BT

BT stellt seinen Kunden ein breites Spektrum von netzwerkbasierten IT-Dienstleistungen zur Verfügung. Dabei liegt die Fokussierung auf den Bereichen Cloud, Unified Communications und Cyber-Sicherheit – Dienstleistungen, auf die große Organisationen unbedingt angewiesen sind, um die digitale Transformation zu ermöglichen. Neben dem umfangreichen Glasfaser-Netzwerk verfügt BT in den Niederlanden auch über drei Rechenzentren.

Tennet

TenneT ist ein tonangebender europäischer Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) mit Aktivitäten in den Niederlanden und in Deutschland. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, für ungefähr 41 Millionen Verbraucher die zuverlässige und unterbrechungsfreie Stromlieferung über unser Hochspannungsnetz zu garantieren.

ProRail

ProRail ist als Netzbetreiber für das niederländische Schienennetz verantwortlich. Gemeinsam mit den Transportunternehmen setzen wir uns rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche dafür ein, Fahrgäste und Güter sicher und pünktlich ans Ziel zu bringen. Wir arbeiten täglich daran, das Schienennetz sicherer, zuverlässiger, pünktlicher und nachhaltiger zu machen, wobei wir auch immer unseren Einfluss auf Umwelt und Gesellschaft berücksichtigen.

DARK FIBER-PARTNERNETZWERKE

Dark Fiber-Partnernetzwerke – Niederlande

In den Niederlanden arbeiten wir mit verschiedenen lokalen und regionalen Partner-Glasfasernetzwerken zusammen. So können Sie die bestehenden Glasfaser-Netzwerke optimal nutzen. Diese Partnernetzwerke setzen wir hauptsächlich zu dem Zweck ein, damit wir Redundanz (getrennte Strecken) und die Verbindungen der „letzten Meile“ zu Ihrem Standort (bzw. Ihren Standorten) bereitstellen können.

Ein einziger Ansprechpartner

Durch die Zusammenarbeit mit Partnernetzwerken können wir die bestehenden Infrastrukturen optimal nutzen. Ein weiteres wichtiges Argument: alle Betriebe, mit denen wir zusammenarbeiten, verwenden mindestens dieselben Qualitätskriterien wie Relined. Außerdem arbeiten sie in Rahmen desselben SLA-Vertrags, wobei Relined immer Ihr Ansprechpartner bleibt.

TReNT

TReNT Glasvezel ist der Dark Fiber-Lieferant für den Osten der Niederlande. TReNT unterscheidet sich von anderen Anbietern durch den nichtkommerziellen Charakter. Die einzige Gesellschafterin ist nämlich die Stiftung TReNT, in deren Vorstand die Universität Twente, die Entwicklungsgesellschaft „Oost Nederland N.V.“ (Oost NL) und der Benutzerrat vertreten sind.
Im Jahr 1999 hat TReNT in Enschede die ersten Meter des Glasfasernetzwerks angelegt. Seitdem hat TReNT sein Netzwerk in rasantem Tempo auf große Teile der Provinzen Overijssel und Gelderland erweitert. TReNT bedient sowohl großgewerbliche Kunden als auch gemeinnützige Einrichtungen mit mehreren Niederlassungen. Darüber hinaus hat TReNT Netzwerke auf über 65 Gewerbegeländen angelegt.

Breedband Regio Eindhoven (BRE)

Das Breitband-Glasfasernetzwerk Drechtsteden ist in der Drechtsteden-Region schon seit vielen Jahren ein Begriff. Durch die offene Netzwerkstruktur und die 100%ige Unabhängigkeit des Netzwerks bieten sich beispiellose Möglichkeiten.

Mit hochwertigen Glasfaserverbindungen, verschiedenen eigenen PoP-Standorten sowie Anbindungen an benachbarte Netzwerke und Diensteanbieter bildet es die perfekte Basis für eine solide IKT-Infrastruktur. VitrumNet, der Betreiber des Breitband-Netzwerks Drechtsteden, bedient einen umfangreichen, weiter wachsenden Kundenkreis in der Region Barendrecht – Drechtsteden – Gorinchem.

Breedband Drechtsteden (Vitrumnet B.V.)

Die Breitband-Region Eindhoven („Breedband Regio Eindhoven“, BRE) ist ein unabhängiger Anbieter von Dark Fiber-Glasfaserverbindungen in u.a. Eindhoven, Veldhoven, Helmond und Geldrop.

Dabei handelt es sich um eine Initiative von Teilnehmern aus dem öffentlichen Bereich, dem Gesundheits- und Bildungswesen sowie Wohnungsbau und Privatwirtschaft. Das Netzwerk hat einen offenen Charakter, kann also von allen Betrieben und Institutionen genutzt werden. Zu Ihren Wahlmöglichkeiten gehört eine Verbindung zwischen Ihren eigenen Standorten, zu Ihrem Rechenzentrum oder zu Marktplätzen wie der Eindhoven Fiber eXchange (EFX).

Glazen-Maas

Das Glasfaser-Netzwerk „Glazen-Maas“ liefert ein hochwertiges, zuverlässiges und neutrales Dark Fiber-Glasfasernetzwerk in der Region Rotterdam. Hervorgegangen ist es aus einer Initiative zur Förderung der digitalen Innovation im Großraum Rotterdam. Zum Kundenkreis gehören Einrichtungen aus dem kulturellen Sektor, (halb-)öffentliche Einrichtungen wie z.B. Kliniken, (Hoch-)Schulen und die Stadt Rotterdam, sowie privatwirtschaftliche Unternehmen. Durch die Kopplung mit nationalen Rechenzentren, wie u.a. die Rotterdam Internet Exchange (R-iX/NL-IX), Dataplace und das KPN Datacenter Rotterdam, kann jede gewünschte Verbindung zustande gebracht werden.

Kabelnoord

Kabel-/Netzwerk-Betrieb „Kabelnoord“ betreibt ein Koax- und auch Glasfasernetzwerk im Nordosten der niederländischen Provinz Friesland sowie für die Inseln Ameland und Schiermonnikoog.

Außer privatwirtschaftlichen Anschlüssen wurden inzwischen auch alle Gewerbegelände und zahlreiche Unternehmen mit einem Glasfaseranschluss versorgt bzw. können diese die Möglichkeit für einen Glasfaseranschluss nutzen.

FiberRevolution!

FiberRevolution! ist eine revolutionäre Glasfaser-Initiative auf dem niederländischen Markt: offene, unabhängige Glasfaseranschlüsse zu fairen, günstigen Preisen und mit transparenten Spielregeln. Dadurch wird eine wirtschaftliche Glasfaserversorgung für Unternehmen und Gewerbegelände ermöglicht.

Die flächendeckenden Netzwerke kommen durch eine enge Zusammenarbeit mit örtlichen Unternehmerverbänden zustande. Als Ausgangspunkt gilt dabei der freie Verkehr von Daten und Diensten. FiberRevolution! wurde 2014 gestartet und hat inzwischen Hunderte Anschlüsse auf zahlreichen Gewerbegeländen realisiert, u.a. in Tilburg, Rotterdam, Nieuwkoop, Heemskerk, Vlaardingen, Boskoop und Alphen aan den Rijn.

Midden Brabant-Glas

Die Bürgerinitiative „Midden-BrabantGlas“ (Glasfaser für Mittelbrabant) setzt sich seit Ende 2015 dafür ein, die Einwohner der Ortschaften Baarle-Nassau, Alphen-Chaam, Gilze en Rijen, Dongen, Waalwijk, Heusden, Den Bosch (teilweise), Vught, Haaren, Oisterwijk (teilweise), Tilburg und Goirle zusammenzubringen, um selbst über ein genossenschaftliches Modell ein Glasfasernetzwerk für den ländlichen Raum anlegen zu lassen.

Glasnet Haansberg

Die Initiative „Glasnet Haansberg“ in Rijen wurde von den Unternehmen und für die Unternehmen auf dem Gewerbegelände De Haansberg gegründet.

Ein Glasfasernetzwerk für eine schnelle Internetverbindung bildet heute einen unverzichtbares Bestandteil der Betriebsführung jedes Unternehmens. So wurde 2015 ein Arbeitsausschuss gegründet, der die Möglichkeit der Glasfaser-Einführung untersucht hat – mit Erfolg! Die daraufhin im Oktober 2016 gegründete Genossenschaft ermöglicht seitdem den Glasfaseranschluss auf dem Gewerbegelände Haansberg.

ADVA Optical Networking

ADVA Optical Networking schafft die Voraussetzungen für den Vorsprung durch Glasfasertechnologie. ADVA Optical Networking ist ein weltweiter Anbieter von Paket- und Optik-Lösungen (WDM), die die weltgrößten Netzwerke unterstützen. Indem unsere Produkte innovative Hardware mit intelligenter Software kombinieren, machen sie Netzwerke smarter, schneller und effizienter.

Fiber Carrier Association

Der Branchenverband FCA („Fiber Carrier Association“) hat es sich zum Ziel gesetzt, den unabhängigen Carriern in den Niederlanden eine Plattform zu bieten und auf diese Weise die Zusammenarbeit zwischen diesen Carriern zu fördern. Diese Zusammenarbeit wirkt sich dann wiederum positiv auf das Wachstum des einzelnen Carriers aus – und damit auch auf die Qualität der Infrastruktur überall in den Niederlanden.

Community Network Groningen

Community Network liefert offene, hochwertige, zuverlässige und superschnelle Glasfaserverbindungen für den gewerblichen Markt im Norden der Niederlande. Unser eigenes Netzwerk erstreckt sich auf die Stadt Groningen; in Zusammenarbeit mit unseren Partnern können wir die drei nordniederländischen Provinzen bedienen.

Das Netzwerk von Community Network ist ein „offenes Netzwerk“. Darunter versteht man, dass die Infrastruktur von den Diensten getrennt ist. Darum haben Sie als angeschlossene Organisation die freie Auswahl aus den verschiedenen Diensteanbietern.

Rekam

Rekam ist der Betreiber des Glasfasernetzwerks in der im Westen der Niederlande gelegenen Region Mittelholland. Über dieses besonders engmaschige Netzwerk sind zahlreiche Diensteanbieter aktiv.

In Teilen der Ortschaften Boskoop, Driebruggen, Gouda, Gouderak, Haastrecht, Lekkerkerk, Lopik, Moordrecht, Ouderkerk aan de IJssel, Oudewater, Papekop, Reeuwijk, Schoonhoven, Snelrewaard, Stolwijk, Waarder und Waddinxveen hat Rekam ein eigenes Glasfasernetzwerk angelegt.

CAI Harderwijk

Das Breitband-Netzwerk Harderwijk („Breednet Harderwijk“) ist das gewerbliche Glasfasernetzwerk des örtlichen Kabel-/Netzwerkanbieters CAI Harderwijk, an das seit 2007 schon Hunderte Unternehmen angeschlossen wurden.

Mit einem Anschluss an das offene „Breednet“-Netzwerk haben die Kunden die freie Wahl, von wem sie die IKT-Dienste abnehmen. Durch die NDIX-Kopplung können Unternehmen und Einrichtungen, die ihren Kunden IKT-Dienste liefern wollen, diese Dienste zu gleichen und günstigen Bedingungen für einen stark wachsenden Kreis von Unternehmen und Institutionen anbieten. Ihrerseits haben diese Unternehmen und Einrichtungen die Wahl aus einem breiten Angebot von IKT-Diensten von über 80 Diensteanbietern.

Stichting Glaslokaal

Im Großraum Den Haag liefert die Stiftung „GlasLokaal“ seit 2005 Dark Fiber-Verbindungen sowie hochwertige Breitbandverbindungen für Behörden und öffentliche Einrichtungen. Dabei liegt die Fokussierung auf dem Bildungssegment und kulturellen Einrichtungen, dem Gesundheitswesen und der öffentlichen Verwaltung. Die Stiftung „GlasLokaal“ wurde u.a. auf Initiative der Stadt Den Haag gegründet und hat über 300 Standorte an ihr hochwertiges, engmaschiges Glasfasernetzwerk angeschlossen.

E-Fiber

E-Fiber entwickelt, realisiert und betreibt offene Glasfasernetzwerke und bietet Dark Fiber-Glasfaserverbindungen in der niederländischen Region Nordost-Brabant an.

Neben Stadtanschlüssen arbeitet E-Fiber fortlaufend an Infrastruktur, Innovation und Technik. Das erklärte Ziel: alle Verbraucher in den Niederlanden sollen mit Glasfaser versorgt werden, egal, ob sie in einer Stadt, in einem Dorf oder im ländlichen Raum wohnen.

Breedband Delft

„Breedband Delft“ betreibt ein eigenes Glasfasernetzwerk für regionale Organisationen im Raum Delft. Das Netzwerk von „Breedband Delft“ erstreckt sich auf die Stadt Delft selbst und die Westland-Gegend sowie einen großen Teil der Ortschaften Nootdorp und Pijnacker. Hier wird fortlaufend an der Erweiterung des Netzwerks und des Dienstleistungsangebots gearbeitet.

Dieses zuverlässige und schnelle Glasfasernetzwerk bietet Organisationen die Möglichkeit, mittels VoIP- und SaaS-Lösungen erhebliche Kosteneinsparungen zu erzielen.

Glasnet Zoetermeer

„Glasnet Zoetermeer“ ist ein lokales genossenschaftliches Glasfasernetzwerk, das auf nichtkommerzieller Basis betrieben wird. Dieses Glasfasernetzwerk ist vollständig offen für Internet-, Telefonie-, Cloud- und IKT-Anbieter. „Glasnet Zoetermeer“ zielt auf den gesamten gewerblichen Markt ab und kann sowohl für Großunternehmen als auch für kleinere Unternehmen und/oder Startups einen wirtschaftlichen Anschluss anbieten.

Stadsring Leeuwarden

Die Netzwerkinitiative „Stadsring Leeuwarden“ bietet ein qualitativ hochwertiges Glasfasernetzwerk, das für gewerbliche Nutzer bestimmt ist. Dabei handelt sich um ein umfangreiches Netzwerk mit einer Länge von vielen Kilometern quer durch die Stadt Leeuwarden. Glasfaser bietet umfassende Möglichkeiten: zahlreiche Dienste gleichzeitig mit einer bisher beispiellosen Geschwindigkeit über dieselbe Verbindung. Das will der „Stadsring“ seinen Abnehmern bieten.

Es handelt sich um ein offenes Netzwerk, das Netzwerk kann also unter denselben Bedingungen von jedermann benutzt werden. Das macht den „Stadsring Leeuwarden“ zu einem einzigartigen Produkt, das allen Nutzern dieselben Möglichkeiten erschließt.

TrueCom

TrueCom entwirft, liefert, installiert und wartet Datacenter-Interconnect-, Access- und Funklösungen. TrueCom realisiert die Verbindungen und wendet dafür die geeignete Technologie an, von den Büro-Netzwerken für Mobilnutzer bis hin zu optischen Netzwerken. Auf Wunsch kann TrueCom diese Netzwerke auch abhörsicher machen, indem Monitoring sowie Layer 1- und 2-Verschlüsselung angeboten wird.