Redundanz – notwendig, wenn Sie auf Ihr Netzwerk angewiesen sind

20-04-2020

Redundanz - notwendig, wenn Sie auf Ihr Netzwerk angewiesen sind

Wir sind in unserer heutigen digitalisierten Gesellschaft zunehmend auf unser Netzwerk angewiesen. Ein Netzwerk, das nicht nur sicher und schnell, sondern auch jederzeit verfügbar sein muss, damit die Kontinuität des Geschäftsbetriebs gewährleistet ist.

Wie ist um Ihre Organisation oder Institution bestellt? Ist Ihr Netzwerk resistent gegen unerwartete Ausfälle oder Wartungsarbeiten?

  • Wurde es so eingerichtet, dass Ihr Netzwerk auch bei einem Verbindungsausfall über einen alternatives Routing weiterhin verfügbar ist?
  • Oder arbeiten Sie mit einer einzigen Netzwerkverbindung?

Wenn Letzteres der Fall ist, bedeutet ein Ausfall der Netzwerkverbindung, dass Ihr gesamtes Netzwerk lahm gelegt wird. Mitunter bleiben die Geschäftsprozesse an diesem Punkt stecken. Applikationen, Online-Systeme und Daten sind vorübergehend nicht verfügbar und Kunden können nicht erreicht werden. Arbeitsabläufe, die nicht mehr immer sachgerecht ausgeführt werden können.

Ist das bei Ihnen der Fall? Oder anders gesagt: Ist Ihr Netzwerk von entscheidender Bedeutung, und sind die Folgen von Ausfallzeiten schwerwiegend? Dann kann ein redundantes Netzwerk für Sie von Vorteil sein.

In diesem Blog lesen Sie, wie Sie redundante Verbindungen nutzen können, damit das Risiko eines kompletten Netzwerkausfalls auf ein Minimum beschränkt wird.

Folgen eines Ausfalls Ihrer Netzwerkverbindung

Sie als Organisation oder Institution sind am besten in der Lage abzuschätzen, wie groß die Folgen einer Ausfallzeit sein können.

  • Können die Arbeiten – zum Teil – fortgesetzt werden?
  • Gibt es einen anderen Weg für die Mitarbeiter, weiterzumachen?
  • Welche Auswirkungen hat es auf Kunden oder Patienten?
  • Sind Sie in der Lage ihnen weiterzuhelfen oder haben auch sie unter dieser Störung zu leiden?
  • Welchen Einfluss hat es auf Ihre Geschäftskontinuität?
  • Verlieren Sie Ihr Ansehen, entsteht Ihnen ein anderer Schaden?
  • Haben Sie dadurch Umsatzeinbußen?

Alles Sachen, worüber man nachdenken muss.

Sind diese Konsequenzen gravierend, bietet Ihnen eine Netzwerkinfrastruktur mit redundanten Verbindungen vielfachen Nutzen.

In eindeutigen Fällen ist eine Redundanz tatsächlich erforderlich.

  • Man denke an Krankenhäuser, die zu 100 % zugänglich, die medizinische Versorgung immer gewährleistet und Patientendaten rund um die Uhr abrufbar sein müssen, weil ohne diese Daten ein Behandlungsplan weniger schnell erstellt werden kann.
  • Ein anderes Beispiel ist das Bildungswesen, bei dem digitale Lernformen Teil des Lehrplans sind. Ohne Internetverbindung kann der digitale Unterricht nicht stattfinden.
  • Auch Behördeninstanzen gehören dazu, bei denen der Dienst für die Bürger gefährdet ist, wenn das Netz vorübergehend zum Erliegen kommt.

Netzwerkausfallzeiten zu 99,9999999 Prozent verhindern? Machen Sie Ihr Netzwerk redundant!

Was ist Redundanz?

Im Falle von Redundanz werden mehrere Verbindungen genutzt. Eine so genannte „Ringstruktur“, bei der die Daten über zwei Verbindungen gesendet werden, von denen jede ihr eigenständiges Routing hat. Fällt eine Verbindung aus, wird der Datenverkehr automatisch über die zweite Verbindung geleitet, sodass das gesamte System weiterhin einwandfrei funktioniert.

Entscheidend dabei ist, dass es sich um eine physisch getrennte Infrastruktur handelt.

Wenn Sie etwa zwei verschiedene Service-Provider einsetzen, ist es wichtig, dass Sie die Lage der Glasfaserkabel überprüfen. Ist bekannt, welches Routing die Verbindungen nehmen? Möglicherweise verläuft ein Teil der Verbindungen dieser Service-Provider über das gleiche Routing, durch die gleichen Glasfaserkabel oder in den gleichen Kabelkanälen. Zudem kann ein solches „redundante“ Netzwerk immer noch große Probleme verursachen, wie im Falle einer Kabelbeschädigung oder aufgrund von gleichzeitig durchgeführten Wartungsarbeiten.

Mit einer vollständigen Redundanz und damit physisch getrennten Leitwegen verhindern Sie dies und stellen sicher, dass die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls gleich Null wird.

Wie wird eine (vollständige) Redundanz hergestellt?

Die obige Erklärung der Redundanz spricht für sich selbst. Durch den Aufbau Ihrer IKT-Infrastruktur aus verschiedenen Verbindungen entsteht die Redundanz.

  • Jede dieser Verbindungen muss einen eigenes unverwechselbares Routing innerhalb des Netzwerks haben.
  • Die Leitwege dürfen sich nirgendwo kreuzen, d. h. die Verbindungen dürfen nicht durch dieselben Kabel oder in denselben Kabelkanälen verlaufen.
  • Wenn Sie mehrere Niederlassungen haben oder Daten extern in einem Rechenzentrum speichern, müssen diese Verbindungen ebenfalls redundant sein.

Das mag umständlich klingen, ist aber nicht zwangsläufig so. Mit unserem zuverlässigen Dark-Fiber-Netzwerk als Basis erhalten Sie dafür die Voraussetzungen. Wir besprechen gemeinsam mit Ihnen die Möglichkeiten.

Haben Sie bereits eine bestehende Verbindung von einem unserer Fachkollegen erworben? Dann werden wir mit Ihnen nach einem vollständig redundanten Routing für diese Verbindung suchen.

Der Aufbau einer guten Infrastruktur ist die Grundlage Ihrer Netzwerkeinrichtung, wir können Ihnen diese Grundlage bieten.

Das redundante Netzwerk von Relined Fiber Network

Wenn Sie Ihre Konnektivität sicherstellen möchten, entscheiden Sie sich für redundante Verbindungslösungen von Relined Fiber Network. Wir verfügen über mehr als 30.000 Kilometer hochwertige Glasfaserinfrastruktur, wodurch ein landesweites, feinmaschiges Dark-Fiber-Netz geschaffen wurde. Nahezu jeder Standort ist zugänglich!

Über unser Glasfasernetz stellen wir Organisationen und Institutionen in den Niederlanden und Deutschland verschiedene redundante Verbindungen zur Verfügung.

Unser Routing ist einzigartig!

Ein großer Teil unseres Netzes befindet sich in den Hochspannungsmasten und Bahndämmen. Das hat den großen Vorteil, dass wir oft das kürzeste Routing zwischen verschiedenen Städten herstellen können, was für weniger Dämpfung sorgt. Zudem ist die Lage sicherer, da sich die Kabel nicht auf öffentlichem Gelände befinden. Sie sind nicht leicht zugängig, wodurch sich die Wahrscheinlichkeit eines Kabelbruchs erheblich verringert.

Unser Netzwerk ist voll in Entwicklung. Wir arbeiten eng mit Kunden zusammen, damit regelmäßig neue Rechenzentren redundant an unser Netzwerk angeschlossen werden. Inzwischen gibt es etwa 125 in den Niederlanden und in Deutschland, davon etwa 35 im Internetknotenpunkt Amsterdam und etwa 20 im U-Bahn-Netz von Frankfurt.

Wir können Ihnen ein Netzwerk anbieten, das zu 100 % redundant ist. Ein Netzwerk, das zudem optimal skalierbar, höchst zuverlässig und sicher ist. Möchten Sie die Möglichkeiten mit uns besprechen? Sie können uns telefonisch unter +31 (0)347 358 010 erreichen oder eine E-Mail senden an: sales@relined.eu.