Relined Fiber Network setzt sich gemeinsam mit JINC für sozial und/oder wirtschaftlich benachteiligte Jugendliche ein

27-09-2019

Relined Fiber Network setzt sich gemeinsam mit JINC für sozial und/oder wirtschaftlich benachteiligte Jugendliche ein

Samenwerking JINC en Relined

Jedes Kind hat Talent. Das gilt natürlich auch für die über 600.000 Kinder in den Niederlanden, die in einer von hoher Arbeitslosigkeit und einem Mangel an Identifikationsfiguren geprägten Umgebung aufwachsen. Darum setzt sich JINC für eine Gesellschaft ein, in der die Zukunft eines jungen Menschen nicht von seinem Hintergrund bestimmt wird – also für ein Land, in dem allen Kindern Chancen geboten werden. Zur Realisierung der Chancengleichheit für diese Jugendlichen arbeitet JINC mit verschiedenen Schulen und Unternehmen zusammen, und dazu gehört auch Relined Fiber Network. Relined stellt u.a. Arbeitnehmer zur Verfügung, die sich ehrenamtlich einsetzen, und organisiert Schnupperpraktika, sodass diese Jugendlichen einen „Blick hinter die Kulissen“ werfen können.

Stiftung JINC

Die über 100 Mitarbeiter von JINC setzen sich für Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren ein, die in sozial/wirtschaftlich benachteiligten Stadtteilen leben und in einer von hoher Arbeitslosigkeit und einem Mangel an Identifikationsfiguren geprägten Umgebung aufwachsen. Diese Kinder werden besonders gefördert, damit sie einen guten Start auf dem Arbeitsmarkt haben.

Über das JINC-Programm lernen sie allerlei Berufe kennen, entdecken sie, welche Arbeit zu ihren Talenten passt, und lernen sie dann auch noch, wie man sich erfolgreich bewirbt. Auf diese Weise wird über 56.000 Grund- und Sekundarschülern die Chance geboten, sich zu entwickeln. Die Ziele von JINC reichen jedoch noch weiter – es gibt nämlich noch viel mehr Kinder, denen die Fähigkeiten und Vorbilder fehlen, damit sie ihre Talente entfalten können.

Zusammenarbeit Relined und JINC

Damit wir alle diese Jugendlichen erreichen können, organisiert JINC sein Programm gemeinsam mit den Schulen und über 370 Partnern aus der Privatwirtschaft. Auch Relined Fiber Network leistet seit 2019 einen Beitrag zur Realisierung der JINC-Projekte und stellt Mitarbeiter für eine ehrenamtliche Tätigkeit, in einer Rolle als Trainer oder Coach, zur Verfügung. Wie die Erfahrung zeigt, macht es einen großen Unterschied, wenn man etwas einmal von einem Außenstehenden hört. Und natürlich ist es auch so, dass das fachmännische Können der Profis für die Jugendlichen eine Inspirationsquelle ist. Neben dem Coaching von Kindern und der Durchführung von Bewerbungskursen organisiert Relined Schnupperpraktika, sodass die Kinder einen „Blick hinter die Kulissen“ werfen und praktische Aufträge ausführen können. An einem solchen Tag besichtigen sie bei Relined verschiedene Abteilungen und erhalten dabei die Gelegenheit, allen Arbeitnehmern Fragen zu stellen.

Wertvoller Beitrag zur Gesellschaft

Relined möchte einen wertvollen Beitrag zur Gesellschaft leisten. Nun tun wir das bereits, indem wir die Nutzung der bestehenden Netzwerkkapazität optimieren, wodurch nicht unnötig neue Glasfasernetzwerke angelegt zu werden brauchen. Im Rahmen des sozialverantwortlichen Unternehmertums wollten wir jedoch noch mehr tun. Schlussendlich haben wir uns dann für JINC entschieden, weil wir dies für eine wirklich phantastische Initiative halten. Wir freuen uns besonders, dass wir diese Stiftung in ihrer Mission unterstützen können und dass wir dazu beitragen können, dass diese Jugendlichen auf den Arbeitsmarkt vorbereitet werden und dort auch eine faire Chance erhalten. Denn darauf hat jeder Mensch einen Anspruch.

Weitere Informationen über JINC finden Sie auf www.jinc.nl.