Digitalisierung im Gesundheitswesen: Was bedeutet das für Sie als IKT-Fachkraft?

26-02-2020

Digitalisierung im Gesundheitswesen: Was bedeutet das für Sie als IKT-Fachkraft?

In einer Gesellschaft, die mit zunehmender Digitalisierung einher geht, darf auch das Gesundheitswesen nicht auf der Strecke bleiben. Die medizinische Betreuung muss schneller, effizienter und, wenn möglich, billiger sein. Es muss mehr in kürzerer Zeit bewältigt werden, und das, was geleistet wird, muss zur qualitativ hochwertigen und persönlichen Betreuung führen.

Sie als IKT-Fachkraft im Gesundheitswesen wissen das nur zu gut. Die Digitalisierung verschiedener Prozesse sorgt dafür, dass die Rolle der IKT immer bedeutsamer wird. Sie kostet daher nicht nur medizinischen Fachkräften selbst, sondern auch Ihnen als IKT-Fachkraft im Gesundheitswesen viel Zeit und Mühe.

Digitalisering in zorg

In der Regel müssen Sie sich über alle neuen Entwicklungen und Technologien auf dem Laufenden halten – und davon gibt es in der Telekommunikationsbranche besonders viele – und stets darauf achten, dass die Technologien sicher implementiert werden.

Wo immer Daten online zu finden sind, lauern Hacker. Sie dürfen keine hochsensiblen Daten in die Hände bekommen.

Kurzum: Die IT-Infrastruktur steht unter großem Druck. Es ist also gar nicht so verwunderlich, dass man mitunter in eine Sackgasse gerät!

In unserem Blog erfahren Sie mehr über Technologien und Entwicklungen im Gesundheitswesen, wie Sie mit dem Einsatz von Dark Fiber eine sichere IT-Infrastruktur aufbauen können und wie wir dies für das Deventer Krankenhaus in Zusammenarbeit mit Fujitsu seit nunmehr über zehn Jahren praktizieren.

eHealth, was genau ist das?

eHealth bedeutet, dass digitale Systeme zur Unterstützung – und selbst zur Verbesserung – des Gesundheitswesens eingesetzt werden.

Einige Beispiele?

  • Hausarztkonsultationen über Webcam oder E-Mail
  • Wiederholungsrezepte online anfordern
  • Internet-Therapie bei Psychologen
  • Elektronische Patientenakten
  • Austausch von Patienteninformationen
  • Einsatz von Messgeräten, die an drahtlose Geräte wie Smartphones und Tablets angeschlossen werden, damit Ärzte Patienten aus der Ferne überwachen können.
  • Apps, die zur Erfassung von Gesundheitsdaten in einer persönlichen digitalen Gesundheitsumgebung dienen, sodass Patienten einen Einblick in ihre eigene Gesundheit erhalten und diese beispielsweise sehr einfach mit informellen Betreuern teilen können.
  • Einrichtung eines Portals, in dem Patienten Termine vereinbaren oder Fragen stellen können.
  • Ferngesteuerte Chirurgie mit Roboterarmen

Vorteile und Risiken digitaler Systeme

Durch den Einsatz digitaler Mittel kann eine effizientere medizinische Betreuung gewährleistet werden, was von entscheidender Bedeutung ist. Medizinische Fachkräfte können – dank der korrekten Umsetzung aller digitalen Anwendungen – problemlos Informationen austauschen und sich gegenseitig beraten.

Da diese Informationen rund um die Uhr zur Verfügung stehen, können Diagnosen schneller gestellt und eine individuelle Patientenbetreuung schnell durchgeführt werden. Ferner spart es viel Verwaltungsarbeit und damit Zeit. Der Vorteil für den Patienten selbst besteht darin, dass er mehr Kontrolle ausüben kann, da Informationen und eigene Gesundheitsdaten online verfügbar sind.

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen birgt jedoch auch Risiken, insbesondere im Bereich der IKT. Neben der Tatsache, dass die Betreuung weniger persönlich wird und dass einige Patienten und Gesundheitsdienstleister möglicherweise noch nicht vollständig auf diese Technologien vorbereitet sind, liegt die „Gefahr“ vor allem bei den sensiblen Daten, auf die online zugegriffen werden kann. Gesundheitseinrichtungen müssen sich an die Vorschriften der DSGVO halten.

Sie wollen sich auch daran halten, denn sensible Patienteninformationen dürfen nicht auf der Straße liegen. Ein stabiles und skalierbares Netzwerk ist dazu eine Voraussetzung, denn für die Verarbeitung aller Daten wird eine große Bandbreite benötigt. Es ist Ihre Aufgabe als IKT-Fachkraft im Gesundheitswesen, die IT-Infrastruktur unter die Lupe zu nehmen!

Schnelles, sicheres und zuverlässiges Netzwerk

Damit eHealth so gut und sicher wie möglich funktionieren kann, muss die gesamte IT-Infrastruktur sorgfältig überwacht werden. Wegen der hochsensiblen Daten muss ein Netzwerk vor allem sicher sein. Auch die Skalierbarkeit wird in Zukunft wegen der zunehmenden digitalen Mittel immer wichtiger.

Dark Fiber, oder unbelichtete Glasfasern bieten in diesem Fall den Ausweg. Eine Dark-Fiber-Verbindung ist am sichersten, da es sich um eine private Verbindung handelt. Das Dark-Fiber-Netzwerk wird durch Ihre eigene Geräteausrüstung freigelegt, wodurch Sie (mehr) Kontrolle über die Sicherheit Ihrer Verbindung haben. Dark Fiber bietet optimale Skalierbarkeit, unbegrenzte Bandbreite und ein hohes Maß an Stabilität.

Zur noch besseren Sicherung der Daten kann eine Verschlüsselung auf dem (Licht-) Signal implementiert werden. Mehr dazu können Sie in unserem blog über Verschlüsseln lesen.

Sicherer Datenverkehr für das Deventer Krankenhaus

Im Krankenhaus von Deventer möchten die medizinischen Fachkräfte rund um die Uhr Zugang zu den richtigen Patienteninformationen haben, damit sie den über 300.000 Patienten, die für einen kurzen oder längeren Zeitraum eingewiesen werden, auf effiziente und sichere Weise eine qualitativ hochwertige Betreuung bieten können.

Zu diesem Zweck haben das Krankenhaus und die Hausarztkooperative von Deventer und Umgebung zusammen mit Relined Fiber Network und Fujitsu das Salland-Breitbandnetz errichtet. Ein dediziertes Netzwerk, das die zugrunde liegende IKT-Infrastruktur und die Workstations umfasst. Hierfür werden die zuverlässigen Dark Fiber-Verbindungen von Relined verwendet.

Möchten Sie wissen, wie es zu dieser Zusammenarbeit kam und warum sich das Krankenhaus in Deventer vor über zehn Jahren für Relined-Lösungen entschieden hat? Klicken Sie hier für den vorliegenden Kundenfall.

Relined Fiber Network

Relined Fiber Network ist Lieferant von Dark Fiber. Wir liefern Glasfaserverbindungen von A nach B, bestehend aus den stabilen und zuverlässigen Dark Fibers aus öffentlichen und/oder privaten Netzwerken. Die Beleuchtungsausrüstung müssen Sie selbst kaufen,  dabei haben Sie völlige Freiheit. Darüber hinaus entscheiden Sie, welche Dienste Sie über die Verbindung transportieren und wie viel Bandbreite Sie pro Dienst zuweisen. Auf diese Weise können Sie in Zukunft leicht nach oben skalieren.

Wenn Sie die Möglichkeiten mit uns besprechen möchten, rufen Sie uns bitte unter +31 (0)347 358 010 an oder senden Sie eine E-Mail an sales@relined.eu