Datenschutztag: Wie schützen Sie Ihre Daten und den Datenverkehr?

28-01-2021

Heute ist Datenschutztag, an dem wir dem Datenschutz und der Datenintegrität besondere Aufmerksamkeit widmen. Es gewinnt zunehmend an Bedeutung. Denken Sie nur an die DSGVO, die den Bürgern in dieser Hinsicht umfangreiche Rechte einräumt. Ihr Unternehmen muss die Kontrolle darüber haben, wenn Daten zwischen verschiedenen Standorten oder mit der Cloud ausgetauscht werden. Dark Fiber bietet Ihrem Unternehmen diese Möglichkeit, da es Ihnen erlaubt, ein Netzwerk zu erstellen, das vollständig an Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden kann.

Erfüllt Ihr Unternehmen bereits alle Datenschutzanforderungen?

Vermutlich haben Sie früher in Ihren jungen Jahren auch mit einem Freund über zwei Dosen und ein langes, straff gespanntes Seil kommuniziert. Sehr geheimnisvoll, denn niemand konnte hören, worüber man sich unterhielt. Das durfte sogar niemand mitbekommen, denn was Sie sagten, war nur für die Ohren des anderen bestimmt.

Das Bedürfnis nach Privatsphäre ist auch heute noch in vielen Situationen vorhanden. Was Sie mit Kollegen oder Kunden besprechen, ist nicht für Dritte bestimmt. Auf der anderen Seite muss niemand wissen, welche Kundendaten Ihr Unternehmen speichert. Solange Ihr Unternehmen und Ihre Kunden sicher auf die fehlerfreien Daten zugreifen können.

Dieses Thema erhält am Donnerstag, den 28. Januar, besondere Aufmerksamkeit. Heute ist Datenschutztag, der Tag, an dem die Privatsphäre und die Integrität privater Daten weltweit im Mittelpunkt stehen. Auch hier gilt, dass Datenschutz maßgeblich davon abhängt, wie wie verschiedene Standorte miteinander verbunden sind.

Datenschutz

Der 28. Januar wurde nicht beliebig gewählt. Vor genau vierzig Jahren unterzeichneten die europäischen Länder die Konvention 108, die erste internationale Regelung zum Schutz personenbezogener Daten. Die teilnehmenden Länder verpflichteten sich, dieses Grundrecht gesetzlich zu verankern.

Seitdem wurde der Datenschutz beträchtlich erweitert. Denken Sie an die Datenschutzverordnung (DSGVO), die den Bürgern weitreichende Rechte einräumt. Datenschutz und Datenintegrität stehen dabei zentral. Als Bürger muss man sich darauf verlassen können, dass die personenbezogenen Daten korrekt verarbeitet sind und dass keine unbefugten Personen Zugang haben.

Der beste Weg?

Der beste Weg, dies zu erreichen, gleicht dem, was Sie als Kind mit einem Seil und zwei Dosen gemacht haben. Mit Ihrem Freund wollten Sie die Gewissheit haben, dass Sie sich über große Entfernungen verstehen können, ohne dass andere mit mithören. Dieser eine Faden, die direkte Verbindung zwischen zwei Freunden, machte es möglich.

Genau das bietet Ihnen Dark Fiber. Dark Fiber ermöglicht Ihrem Unternehmen eine physische Glasfaserverbindung zwischen verschiedenen Niederlassungen oder zu Servern in der Cloud. Eine private Verbindung, auf die niemand sonst zugreifen kann.

Das Prinzip funktioniert wie folgt. Die dicken Glasfaserkabel im Boden bestehen aus bis zu 96 oder 144 einzelnen Glasfasern. Ein Paar noch unbeleuchtete Glasfasern – daher Dark Fiber – sind für Ihr Unternehmen reserviert. Überall dort, wo sich die Faser durch einen Knotenpunkt teilt, werden für den kürzesten Weg von A nach B physikalische Verbindungen mit der nächsten Faser hergestellt.

Vorteile Dark Fiber

Der Ansatz bietet viele Vorteile. Dark Fiber ermöglicht Ihnen, Ihr eigenes Glasfasernetz aufzubauen, über das nur Ihre Organisation kommunizieren kann, ohne dass ein Serviceprovider eingeschaltet ist. Es bietet die beste Garantie für den Schutz der Daten und gewährleistet, dass sie korrekt von A nach B gelangen.

  1. Dark Fiber stellt Ihrem Unternehmen unbegrenzte Kapazitäten zur Verfügung und ist damit in hohem Maße skalierbar. Stellen Sie sich die Glasfaser wie eine leere Autobahn vor, bei der Sie entscheiden können, wie viele Fahrspuren angelegt werden und wie viel Verkehr auf der Straße erlaubt ist. Und das mit Lichtgeschwindigkeit. Die Latenzzeit ist außerordentlich gering: In wenigen Millisekunden gelangen die Daten von Amsterdam nach Frankfurt – und zurück.
  2. Dark Fiber ist einfach zu verwalten. In erster Linie hat dieses Netz nur zwei Eingangsstellen – den Beginn- und Endpunkt der Faser. Dadurch kann am Ende eines Netzwerks der Zugang zu Daten zentralisiert werden. Mitarbeiter (oder Kunden) können nur über diese Verbindung auf ihre Daten zugreifen, es ist für eine hohe Sicherheit entscheidend.
  3. Ihre Organisation verfügt über die vollständige Kontrolle. Sie können den Aufbau selbst bestimmen, wie die Daten gesendet werden und wie Quality of Service gehandhabt wird. Es ist die beste Garantie, die Qualität der Daten zu überwachen. Datenströme können gleichzeitig getrennt werden.

Für zusätzlichen Schutz kann der Datenverkehr verschlüsselt werden. Sie können pro Wellenlänge (Farbe) oder pro Verbindung verschlüsseln, indem Sie die Verschlüsselung im WDM-Gerät – dort, wo die Verbindung zur Faser erfolgt – durchführen. Auf diese Weise kann jede zugehörige Organisation oder Abteilung ihre eigene verschlüsselte Verbindung herstellen. Die Verschlüsselung geschieht schneller als auf Anwendungsebene.

Vielleicht denken Sie jetzt, was passiert, wenn diese eine Faser ausfällt

Nun ist diese Chance sehr gering. Für absolute Sicherheit können Sie sich für ein redundantes Netzwerk entscheiden, eine Ringstruktur, in der Daten über zwei Verbindungen gesendet werden, die jeweils eine eigene Route haben. Fällt eine Verbindung aus, wird der Datenverkehr automatisch über die zweite Verbindung geleitet und das Netzwerk als Ganzes funktioniert weiterhin einwandfrei.

Unentbehrlich

Dark Fiber ist für viele Unternehmen bereits unentbehrlich. Es ist beispielsweise die optimale Lösung für (öffentliche) Organisationen mit mehreren Standorten und vielen sensiblen Daten, die zu schützen sind. Durch die gemeinsame Nutzung der Daten über ein privates, geschlossenes Netzwerk ist der Einfluss von außen minimal, sodass es zu keinen Störungen kommen kann. Diese Unternehmen und ihre Kunden haben die Sicherheit, dass keine Informationen über ihr eigenes Netzwerk nach außen dringen.

Mit den gestiegenen Anforderungen an Datenschutz und Datenintegrität steigt die Aufmerksamkeit für Dark Fiber. Unternehmen, die in der Lage sein müssen, jederzeit zu beweisen, was mit den von ihnen verwalteten Daten geschieht, entscheiden sich für Dark Fiber. Sie haben die Kontrolle darüber, wo sich welche Daten befinden und wie sicher sie geschützt sind.

Jetzt, wo die Datenmengen und die Anzahl der Anwendungen steigen und sich seit dem Lockdown im März letzten Jahres die Arbeitsweise radikal verändert hat – mehr Menschen melden sich gleichzeitig von verschiedenen Standorten aus an – wächst die Bedeutung der guten Datenverbindungen. Mit Dark Fiber haben Sie die Möglichkeit, diese Verbindungen herzustellen.

Möchten Sie die Dark-Fiber-Möglichkeiten besprechen?

Nehmen Sie Kontakt zu unserem Spezialisten auf!